© Foto: Kathrin Wegehaupt

Ein interdisziplinäres Theater-Zirkus-Projekt

 

Mit Impulsen aus dem Buch von Rafik Schami "Reise zwischen Nacht und Morgen" wird eine Theaterperformance mit Zirkus und Akrobatik über den Zeitraum von 13 Monaten (September 2014 bis Juli 2015) entwickelt. Dabei ist vor allem die "Zirkusreise" an sich das Leitmotiv, mit dem ein eigenständiges Theater-Zirkusstück entstehen wird. Der Inhalt des Buches ist lediglich ein Richtungsweiser für eine mögliche Rahmengeschichte, um Kindern einen leichteren Einstieg zu ermöglichen, die bislang wenig oder überhaupt keinen Kontakt mit Darstellender Kunst hatten. Die Reise erzählt immer wieder Geschichten aus der Zirkuswelt. Dies soll als Vorlage für eigene Phantasien dienen, die dann als Collage zusammengefügt werden. Die Geschichte wird von den Kindern selber entwickelt, d.h. sie sind die Dramaturgen und Autoren und bestimmen ihre Kurzgeschichten und die endgültige Rahmenhandlung eigenständig unter Anleitung der Theaterpädagogin (BuT) Katharina Wanivenhaus.

 Mehr dazu unter folgendem Link zum KKT


 Presse Link


 Zurück zu PROJEKTE





DATENSCHUTZERKLÄRUNG / IMPRESSUM